Image Hosted by ImageShack.us"

Start

About me...

Links

Gute Laune ... dennoch überall Chaos

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie habe ich in letzter Zeit wieder verdammt gute Laune.

Ich bin Freitag mit dem MP3-Player im Ohr und singend durchs Haus gelaufen und habe Stab gesaugt, und meine Wäsche auf gleiche Weise gebügelt. aber ich weiß nciht wieso. Auch die letzten Tage, ... immer Kopfhörer drin, Haus sauber machen, was ich eigentlich abgrundtief hasse, und einfach glücklich sein.

 

Im Grunde kann es nur einen Grund dafür geben - mein Engel.

Habe mich letzten Donnerstag mit ihm getroffen, einen wunderschönen Tag mit ihm verbracht und etwas getan, was ich nie von mir erwartet hätte. Aber wieso eigentlich darüber wundern. Wie J... meinte, du liebst ihn, also was spricht dagegen. Er hat recht damit. Schlimm wäre es nur, wenn ich nichts dabei und für ihn empfinden würde, aber so. Wir hatten beide unseren Spaß, und ich liebe ihn noch immer.

Smastag sind wir dann im kino gewesen, war auch toll ... nur viel zu schnell war der Nachmittag/Abend zu Ende.

Morgen werde ich ihn auch wiedersehen .... wir wollen wieder spazieren gehen .... ich freue mich schon sooo sehr darauf.

 

 

Es ist seltsam welche Wege das Leben für einen bereit hält.

Ich habe mir nie aussuchen dürfen in dieser Zeit zu leben. Viel lieber wären mit die Jahrhunderte 1500-1800 gewesen. Aber nun gut, daan kann ich ja nichts ändern.
Ich versuche so gut es eben hier möglich ist, das zu kompensieren, indem ich zB entsprechende Kleidung trage, viel Mittelalter-RPGs spiele, etc.

Aber jetzt hat das Leben eine neue Variante dessen in mein Leben gebracht, was immer Bewunderung für die Stärke jener Frauen, aber auch Unverständnis darüber eingebracht hat.
Ich rede von den Mätressen ...
Eine Frau wurde die Mätresse, wenn es den Zielen der Famile zuträglich war, und die Familie sie dazu zwang ...
Oder aber sie wurde aus eigenem Interesse Mätresse, um Einfluss oder Rache an jemandem üben zu können ...
Ode aber, der für mich entscheidenen Punkt: aus Liebe ...

Nie  habe ich verstanden, wie gerade jene Frauen, die aus dem dritten Grund Mätressen wurden, wenn sie doch wussten, der Mann des Herzens teilt das Bett auch mit anderen.

Jetzt weiß ich warum sie es taten, warum sie es duldeten.

Ich tue das gleiche .... werde das gleiche tun.

Ich liebe einen Mann, der jederzeit mit einer anderen eben genau dies tun könnte. Der mir offen bereits zugegeben hat, dass es demnächst passieren könnte. Von dem ich weiß, dass es 2 andere Frauen neben mir gibt ....

Aber wisst ihr was? . . .

So unbegreiflich, wie es selbst mir erscheint ...

ES IST MIR VÖLLIG EGAL

Soll er doch ...

Ich weiß, dass er dennoch irgendwie zu mir zurückkommt, auf welche weise auch immer ...

Aber er ist immer noch bei mir !

Jetzt begreife ich erst wirklich, wie willensstark Frauen sein können, und was sie gewillt sind in Kauf zu nehmen, nur weil es etwas in ihnen gibt, dass sich kaum mit Worten zu beschreiben lässt:

Liebe

 

 

In mir herrscht ein Chaos ... ja ich liebe, aber ich bin auch einfach nur die beste Freundin zumindest versuche ich das ....

Aber dennoch gibt es Ungereimtheiten ....

 

Um es mit der Wahrheit zu sagen ... oder um die wahre FRage zu stellen ...

 

Was hat sich wirklich verändert, seitdem wir getrennt sind?

Im Grunde nicht viel, wir küssen uns nicht mehr, immer und wo wir wollen ...

Er sagt nicht mehr Schatz zu mir, sondern nur Süße oder ähnliches ...

Er wil nicht, dass die Leute über uns reden, oder eventuel sogar das falsche denken, aber er tut m´nbichts dagegen, eher im Gegenteil, sein Verhalten schürt es, provoziert es noch ...

 

Es mag stimmen, wir sind nciht mehr zusammen, es mag stimmen, dass er keine Beziehung mehr will, und nicht bereit ist sich zu öffnen, oder seine Liebe jemanden zu schenken ...

 

Aber irgendwie, vielleicht sehe ich alles nr durch eine rosarote Brille ...

 

Aber ...

wir sind weder getrennt ...

noch zusammen ...

eine platonische Freundschaft ist es auch nicht ....

und erst recht keine "Fickbeziehung" wie sie ein Kumpel nannte ... dafür ist es zu viel ...

 

Ich weiß nicht wie ich diesen Zustand nennen soll ...

Vielleicht bin ich sowas wie seine Geliebte ... eine offene Beziehung ... keine Ahnung

 

vielleicht ist es alles auch nur Wunschdenken ... vielleicht werde ich ja wahnsinnig ...

Meine Empfindungen sagen dies allerdings nicht .

Ich weiß nicht, ob ich wissen will, was er dazu sagt!

 

....................................................................

1.4.10 14:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de