Image Hosted by ImageShack.us"

Start

About me...

Links

Wird es je enden?

Es ist lange her, dass ich mich das letzte Mal zu Wort gemeldet habe. Viel zu lange schon.

Mein Kopf platzt schon wieder, zu viel hat sich angesammelt. Dinge über die ich momentan nur noch nachdenke.

Es ist passiert, wir hatten uns praktisch zum 2. Mal "getrennt", was man nicht wirklich so nennen kann, da wir nicht zusammen waren. aber von meinen Gefühlen her, war es doch das gleiche.
Nervenzusammenbruch
Heulattacken
Herzschmerz
...
eben alles was dazu gehört ...

Ich kann von Glück reden, dass ich jemanden habe, der für mich da ist. Es war auch gleich meine erste Handlung, D... anrufen. Er hat mir einfach nur beim Weinen zugehört, sanft auf mich eingeredet und war in dem Moment einfach mein Gott, der mich vor allem gerettet hat, anders lässt es sich nicht ausdrücken. Er ist einer der Wichtigsten Menschen in meinem Leben geworden, und er hat es an die zweite Stelle geschafft. Eine von zwei Menschen denen ich vollkommen vertraue. Wie er es geschafft hat ist mir ein Rätsel, vor allem, da ich ihn außer über Cam noch nie gesehen habe. Aber gut, es ist einfach so.

Eine weiter Person ist in mein Leben getreten, H... aus H..., keine 40 km von mir entfernt.
Vielleicht habe ich auch mal Glück, auch er hat mir sehr geholfen, mit mir geredet, mich aufgemuntert ... und er hat sich in mich verliebt.

Zu Anfang wusste ich nicht, wie ich damit umgehen sollte. Er hat viel mit mir geredet, mich aufgemuntert, ich hab ihm wegen meinem Engel vollgeweint und er ... er verliebt sich in mich.

Wenn so etwas passiert, dann ist es doch anzunehmen, dass ich ein liebenswertes Wesen bin, oder etwa nicht?

Zum ersten Mal hat mir jemand ein Lied geschrieben, sogar Minne artig angehaucht. Ich lese es mir auch jetzt immer mal wieder durch, weil es wirklich gelungen ist. Er hat mir kleine, kurze Gedichte geschrieben und eine Fotocollage erstellt ... wirklich süß!

Wir haben uns dann auch getroffen, ich bin einen Samstag nach H... gefahren. Alles, was ich vorher von ihm wusste, hatte sich bestättigt. Bei Starbucks hat er mich geküsst. Es war so anders als alles, was ich bis dato kannte. so sanfte und zarte Lippen konnten eigentlich keinem Mann gehören!? Nicht nach meinen Vorstellungen zumindest. aber es war nichtsdestotrotz wunderschön. Ich küsse leidenschaftlich, er zu meinem Glück auch. Er ist meines Geschmacks nach zu dürr, dennoch war es angenehm in seinen Armen, aber wieder das Problem: Raucher ...

Es war dennoch ein gelungener Nachmittag, aber als ich im Zug saß, ich konnte nicht anders, auch wenn ich weiß, dass diese Gedanken falsch sind, kam meine Liste, die ich angesammelt hatte in den Stunden davor. Ich habe eine Tabelle gemacht und meinen Engel und H... einander gegenüber gestellt, habe verglichen und geguckt, was mir gepasst hat und was nicht.
Ich habe aber auch von Anfang an mit offenen Karten gespielt. Ich sagte, ich möchte es versuchen, mir was neues aufzubauen, eine neue Beziehung. Und ich hatte Hoffnungen, dass es mit H... funktionieren würde und könnte.

 

Aber wie das immer so ist: Es kommt nie, wie man es plant.

 

Den Mittwoch danach habe ich Besuch bekommen, mein Engel ist in die Schule gekommen, er hat erst 3 Stunden mit bei mir im Unterricht gesessen, und hat mich dann nach Hause begleitet. Dort haben wir geredet, er hatte von Samstag gewusst, dass ich mich mit H... treffen wollte. Natürlich blieb es nicht aus, dass er wissen wollte, wie es denn gewesen sei.
Nun, ich habe ein Bedürfnis möglichst immer ehrlich zu sein. Ich habe ihm klar gesagt, wie es gewesen ist. Was gewesen ist.
Ich habe ihm von den Küssen erzählt, von der Andersartigkeit, aber auch von meiner Tabelle. Wegen dieser Sanftheit von H... zog ich die nun doch männlicheren Küsse von meinem Engel vor, auch das habe ich gesagt.
Seine Reaktion darauf, war ... verblüffend und schockierend zugleich.
"Das heißt, du küsst lieber mich? Worauf wartest du dann noch, tu es!"
Ich war so perplex, dass ich ihn scheinbare Ewigkeiten erst mal nur angestarrt habe. Gedanken waren durch meinen Kopf gerast. Keine 3 Wochen zuvor hatte er mir noch gesagt, dass er das alles nicht mehr wollte. Dass sein Begehren nach mir versiegt war, dass er keine Zärtlichkeiten, Küsse mehr wollte ... und nun das?

Ich hab es ihm auch gesagt, wie paradox das ist, aber er hat mich zum Schweigen gebracht. Mutter der Nacht, dieser Mann weiß einfach, wie er mich kriegen kann. Im nu hatte er meinen Mund erobert. Wild und leidenschaftlich, mochte man das nennen, was folgte. Selten bin ich schneller nackt gewesen.
WAs Eifersucht doch anrichten konnte, aber ich habe es genossen, und wie ich das habe. Von mir aus könnte er öfters solche Anfälle haben.

 

Aber andererseits ... ich stumpfe gefühlsmäßig ab. Ich weiß schon nicht mehr wirklich, ob ich überhaupt noch etwas fühle. Ich habe alleine schon, als er mich verlassen hat nicht mehr so reagiert, bin kein Zombie gewesen, wie beim ersten Mal. aber auch jetzt, es ist irgendwie anders. Da ist Liebe noch immer so tief und unbegreiflich unabänderlich für meinen Engel, aber es ist dennoch anders. Ich sehe die dinge nun, die vorher verblendet waren, wohl durch die allbekannte rosarote Brille.

 

Jetzt ist er weggezogen, er ist einfach nciht mehr da, ich höre seine Stimme am Telefon, aber ich kann nichts mehr anfassen. Ich bin alleine und kaum hab ich mich je einsamer gefühlt. Ich weiß, dass er seine Eigenheiten hat. Er ist ganz der harte Kerl, für Zärtlichkeiten bleibt da nicht unbedingt immer Platz. Hinzu kommt noch, dass ich gerade wohl die absolut falschen Bücher lese. Sie sind einfach wunderbar, aber sie formen ein Bild von einem idealen Mann, wie es ihn nicht geben kann, und wie mein Engel nicht ist. Diese vorstellung von einem Mann zerstört gerade viel in mir, so wie ich fürchte.

 

Es sind Krieger, ausgebildete Tötungsmaschinen, jeder mit seinem eigenen Dämon, seinem eigenen Problem, aber sie alle, trotz ihres Schwurs, finden nach und nach ihren Frieden. Finden ihre Liebe in einer Frau. sie wissen, wie sie sie zu behandeln haben, sie befriedigen können und trotz aller Probleme ist alles so perfekt. Aber die Wirklichkeit ist nicht perfekt. So einen Mann gibt es nicht, und das lässt mich weinen.

 

Es kam auch noch ein Thema auf der Studienfahrt zum tragen, wie kann es sein, dass manche eine Auswahl haben und manche nicht.

ich könnte wählen, drei Männer in meinem Leben, von denen ich wohl behaupten könnte, dass sie mich nehmen wollen würden. Männer zwischen denen ich wählen kann, es aber nicht tue.

Andere wünschen sich die auswahl, und ich, die ich eine habe. Wähle nicht, weil all mein Denken nur auf meinen Engel beschränkt ist. Da mag mir D... noch so wichtig für mich sein, und H... noch so sehr meine Gefühle anregen und für ihn verstärken, denn ja, es sind welche für ihn da, aber dennoch. Ich habe keine Wahl.

Ich scheine unwiderruflich gebunden zu sein, welche Konsequenzen das noch haben mag, das möchte ich mir gar nicht ausmalen. Einfach nicht drüber nachdenken und hoffen, dass nichts mehr vorfällt, was mich zerstört.

Ich muss auf mich aufpassen, und ich versuche es.

Aber nur die Zeit wird zeigen, ob es klappen kann.

 

Ich weiß, dass mein Engel etwas sonderbar ist.

Ich weiß, dass ein einfacher Satz wie, ich liebe dich, nicht möglich ist.

Ich weiß, dass er nie sagen wird, es ist alles doof ohne dich, oder, ich brauche dich.

Das einzige, was er mir geben kann, ist das, was er mir schon gibt und der Satz, dass ich ihm fehle, dass er mich sooooo sehr lieb hat, oder anderes, was man dafür einsetzen kann.

 

Ich weiß dies alles und muss mich damit zufrieden geben, aber irgendwie fällt es mir gerade sehr schwer. Er ist weg, ich bin allein, er auch, aber ich brauche es dennoch, sehne mich danach, sehne mich so sehr nach ihm.

Ich warte, der Nervenzusammenbruch ist nicht weit, ich weiß es.

 

Warum bedeutet er mir so viel?

Warum kann ich nicht ganz normal mit der Situation umgehen?

Warum kann ich nicht warten? Ich weiß doch, dass ich ihn in ein paar Wochen wiedersehe, es dauert doch nicht mehr lange.

 

Aber egal, was ich tue, was ich denke. Ich kann es nicht ändern.

Ich liebe ihn, und ich muss damit klar kommen. Alles wird gut ... es muss einfach!!!

9.9.10 11:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de